NATUR & HEILEN – die Heilpraktikerpraxis an der von-Kleist Apotheke.

In der Bahnhofstraße 4 praktiziert seit dem Jahr 2002 die Heilpraktikerin Mechthild Osthoff-Lange.

Nach dem Umzug aus der 1. Etage 2011 ist die Praxis vom Ärztehaus direkt im Erdgeschoss zu erreichen, in den Räumen der von-Kleist Apotheke.

Somit liegen die Kompetenzapotheke für pflanzliche Arzneimittel und die Heilpraktikerpraxis auf einer Ebene und sie ergänzen sich darüber hinaus auch fachlich gesehen.

Von der Ausbildung her war Mechthild Osthoff-Lange zunächst als medizinische Fachangestellte in verschiedenen Arztpraxen tätig. Dann schloss sie Ende der 1990er-Jahre eine Ausbildung zur Heilpraktikerin mit Prüfung im Jahr 2000 an.

Sie eröffnete im Jahre 2002 in Hamm eine erste eigene Praxis und nutzte fortlaufende Weiterbildungen zu verschiedenen Fragestellungen und Therapiemöglichkeiten als Heilpraktikerin. Unter anderem zur Diagnose und Behandlung psychosomatischer Erkrankungen (2004), zur Schädelakupunktur, zur Reflexzonenmassage am Fuß (2002) oder zur Irisdiagnose (2004).

Auch heute noch arbeitet Mechthild Osthoff-Lange als Teilzeitkraft in einer Ahlener Notarztpraxis. „Der Kontakt zur Schulmedizin war und ist mir immer wichtig“, erklärt die Heilpraktikerin. Aufgrund dieser Vergleichsmöglichkeit weiß sie, dass vor allem viele Probleme z. B. der Auto-Immunerkrankungen mit alternativen Methoden leichter zu beherrschen sind. „Oft kommen die Patienten erst zu mir, wenn zum Beispiel ein Infekt als „chronisch-rezidiv“ einzustufen ist und herkömmliche Behandlungsansätze nur wenig Erfolg zeigen“, schildert Mechthild Osthoff-Lange einen typischen Verlauf in der medizinischen Vorgeschichte ihrer Patienten.

Nach einem intensiven Vorgespräch, wird in diesen Fällen, wie beim Hausarzt auch, zuerst das Blut untersucht. Der Unterschied liegt allerdings darin, dass noch andere Werte ermittelt werden oder Werte aus der Sicht der Alternativmediziner anders gedeutet werden. „Ich messe zum Beispiel den sogenannten DAO-Wert und sehe dann, in wie weit im Körper des Patienten Histamine abgebaut werden können“, schildert Mechthild Osthoff-Lange einen kleinen Unterschied zu den Standard-Untersuchungen in den Laboren. Auch die Einzelwerte werden aus Sicht der Heilpraktiker anders gelesen.

Schön früh erwachte bei Mechthild Osthoff-Lange das Interesse an der Natur und vor allem an der faszinierenden Vielfalt der Kräuter. Zahlreiche Ferienaufenthalte in der Wald- und Jagdhütte ihres Großvaters nutzte die Schülerin dazu, die Natur genauer kennen zu lernen. „Ich habe schon früh eine Kräutersammlung angelegt – was sollte man in den Ferien als Kind im Wald anderes tun“, verrät sie mit einem Schmunzeln.

In der Heilpraktikerausbildung brachte ihr das schließlich einen großen Vorteil. Im Kapitel „Phytotherapie“, also in der Heiltherapie mit Wirkstoffen auf pflanzlicher Basis, fielen ihr die Antworten auf die Prüfungsfragen nicht schwer. So gesehen ist auch das Angebot an pflanzlichen Arzneimitteln in der von-Kleist-Apotheke eine ideale Ergänzung, die mit den Schwerpunkten der Natur-Heilpraxis korrespondiert.

Das Spektrum ihrer Tätigkeit als Heilpraktikerin umfasst jedoch nicht nur die Phytotherapie. Gute Erfahrungen machen viele Patienten mit den sogenannten Eigenblutinjektionen. Dabei wird Blut mit zusätzlichen natürlichen Wirkstoffen vermischt und als Kombinationspräparat injiziert. „Mit der Eigenblutinjektion halten wir dem Körper praktisch einen Spiegel vor und reizen das Immunsystem zur richtigen – sprich heilenden – Reaktion“. Darüber hinaus gehören Fußreflexzonenmassagen, Akupunktur und Maßnahmen zur Darmsanierung zu den häufig nachgefragten Therapieangeboten der Praxis.

Die Erstuntersuchung kostet 30,00 Euro und dauert zwischen 30 und 60 Minuten. Nachfolgende Untersuchungs- und Behandlungsschritte werden nach der Gebührenordnung für Heilpraktiker abgerechnet.

Es gibt keine festgelegten Sprechzeiten. Termine werden immer nach Vereinbarung vergeben.

Mechthild Osthoff-Lange ist unter der Telefonnummer 02381 54 91 24 zu erreichen.

Quelle: Sprechzeit